Zum Inhalt der Seite springen

Wild West Camp - Bericht vom Mädelslager

In diesem Jahr fand das Zeltlager in Markbronn mit 140 Mädels und 45 Mitarbeitern statt. Die Woche stand unter dem Motto: „Wilder Westen“. Wir Balzheimer hatten zwei volle Zelte. Das war schon lange nicht mehr der Fall. Das hat vor allem uns Mitarbeiter sehr gefreut.

Insgesamt waren wir sieben Tage unterwegs, um mehr von Gott und dem wilden Westen zu erfahren. In der Bibelarbeit erzählte uns Maike, unsere Jugendreferentin, viel von Jesus und was er alles erlebt hat. Die Geschichten waren sehr spannend und wir durften viel Neues lernen.

Bekocht wurden wir von einem Küchenteam. Das Essen war immer sehr lecker und wir freuten uns jeden Tag darauf.

Wenn wir dann aber nicht gerade beim Essen waren oder bei der Bibelarbeit saßen, gehörten auch große Spiele, wie Wasser-, Gelände-, oder Platzspiele zu unserem Tagesablauf, sowie Interessengruppen, die sich jeder selbst aussuchen durfte. Dabei gab es ein großes Angebot. Von Sportspielen, über Tanz bis hin zum Basteln, war alles dabei.

Abschließend ist zu sagen, dass wir eine wunderschöne Woche erlebt haben, in der wir viel Neues erleben und lernen durften, aber auch Gottes Gegenwart gespürt haben. Das Erlebnis mit dem Hagel hat uns sehr geprägt: An einem Abend hat es so gehagelt, dass wir uns im großen Zelt nicht mehr verstanden haben, alle Autos einen Hagelschaden hatten und unser Platz aussah wie im Winter. Wir durften dabei Gottes schützende Hand spüren und uns geborgen wissen!

Wir freuen schon sehr auf nächstes Jahr, wieder ein wunderschönes Zeltlager zu erleben.

Verwandte Beiträge